Schwaderloch

Aus der Geschichte des Bahnhof

Seit 02. April 2011 wird das Restaurant Bahnhof in 4. Generation von Familie Dominique und Thomas Eckert-Fritz mit Kindern Fabienne, Chris und Robin geführt.

BahnhofAus verschiedenen Dokumenten geht hervor, dass das Gebäude, in welchem sich heute das Restaurant befindet, zwischen 1880 und 1890 erbaut wurde.
Amalia und Hermann Knecht-AlfaréIm Jahre 1908 kaufte Hermann Knecht-Alfaré das Gebäude und baute es um. Zusammen mit seiner Ehefrau Amalia wirtete das Ehepaar in 1. Generation im Bahnhof von 1908 bis 1948.
 
Martha und Robert Knecht-MärkiIm Jahre 1948 übernahmen Robert und Martha Knecht-Märki den Betrieb und führten diesen bis 1974 in 2. Generation. Während dieser Zeit erfolgte (1952) ein grösserer Umbau und der Anbau einer Garage und Wohnungen. Interessant zu lesen: so soll 1969/1970 die erste Zentralheizung eingebaut worden sein.
Umbau 1930
Fritz-KnechtAb 1974 führte das Ehepaar Margrit und Fred Fritz-Knecht das Restaurant in 3. Generation bis 2011. Auch Margrit und Fred investierten in das Gebäude und so wurde der grosse Saal und die Werkstatt in Wohnungen umgebaut. Im Parterre blieb sogar noch Platz, um ein "Säälil" mit 35 Sitzplätzen als Erweiterung für das Restaurant einzubauen.


Nach fast 40 Wirtejahren haben sich Margrit und Fred Fritz-Knecht entschlossen, etwas kürzer zu treten und den Betrieb an die 4. Generation weiter zu geben.
Dominique und Thomas Eckert-FritzAktuell führt nun Familie Dominique und Thomas Eckert-Fritz, mit den Kindern Fabienne, Chris und Robin, das Restaurant seit 02. April 2011.

Vor der Eröffnung wurde das gesamte Restaurant einer kompletten Renovation unterzogen. Mit Unterstützung vieler HelferInnen wurde der Gastraum sowie die Küche komplett neu gestaltet.